Liebe Besucherinnen und Besucher dieser Web-Seiten!

Zahnunfälle nehmen in ihrer Häufigkeit weltweit zu.
Bereits jedes dritte bis vierte Kind hat bis zu seinem 16. Lebensjahr einen Zahnunfall erlitten.

Meist sind durch Unfall die oberen Schneidezähne betroffen.
Das Aussehen ist erheblich beeinträchtigt. Zahnersatz ist aufwendig und teuer.

Die volkswirtschaftlichen Folgekosten nach Zahnunfall belaufen sich in Mitteleuropa auf etwa 

5

Mio. Eur

pro Jahr
pro Million Einwohner

Die individuellen Folgekosten nach Verlust eines Frontzahnes in jungen Jahren werden auf lebenslang etwa
              10-20 000 Euro   geschätzt.

Durch richtiges Verhalten nach Zahnunfällen können die Folgen beträchtlich gemildert werden.
Leider ist das Wissen darüber in der Bevölkerung völlig unzureichend und auch in der Zahnärzteschaft nur unvollkommen verbreitet.

zahnunfall.de will deshalb auf seiner Web-Seite Informationen bereitstellen

zur Verhütung von Zahnunfällen

zum richtigen Verhalten nach einem Zahnunfall

zu aktuellen Behandlungsmöglichkeiten

Bitte helfen Sie uns bei der Verbreitung dieses Wissens, indem Sie

diese Web-Seite weiterempfehlen

in Kindergarten/Schule/Sportverein die Problematik ansprechen

vorbereitete Texte herunterladen/ausdrucken für
z.B. Kindergarten- oder Schulzeitungen

Zähne schützen - retten - behandeln


PD Dr. Yango Pohl
Poliklinik für Chirurgische Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Deutschland

Prof. Dr. Andreas Filippi
Klinik für Zahnärztliche Chirurgie,
-Radiologie, Mund- und Kieferheilkunde
Universität Basel, Schweiz

 Prof. Dr. Horst Kirschner
Abteilung Zahnärztliche Poliklinik und Oralchirurgie
Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
Justus-Liebig-Universität Giessen, Deutschland